Peinliche Nacktbilder, Videos, Gerüchte und Diebstahl von Identitäten

Hauptkategorie: ROOT
Kategorie: Rechtsschutz

Online trauen sie sich, da sie ihrem Gegenüber nicht in die Augen sehen müssen

Meinungsäußerungen in Form von Beleidigungen, haben allerdings nichts mehr mit Meinungsfreiheit zu tun. Zielgerichtetes Abwerten einer bestimmten Person (Mobbing) ist eine strafbare Handlung. Behauptungen, die nicht der Wahrheit entsprechen, sind ebenso strafbar.

Äußerungen auf einer offenen Internetseite, die für die Allgemeinheit zugänglich ist werden dabei schwerer gewertet, als in einer geschlossenen Gruppe oder in einem Chat, wo man „unter sich“ ist.

Rechtsschutz Mobbing Hassrede Internet

Quelle: Stiftung Warentest
 

Was kann Mann oder Frau dagegen tun?

Fordere den Verfasser auf, den Inhalt zu löschen. Bleibt das erfolglos, wende dich an Facebook (Facebook ist dazu verpflichtet!). Rechtsanwalt kontaktieren und Anzeige erstatten oder förmlichen Strafantrag stellen. Für die Beweissicherung Screenshot speichern oder ausdrucken.

Ist die Identität des Verfassers unklar

Lass dir von Facebook die IP Adresse geben. Eine passende Rechtsschutzversicherung kostet etwa 10 EURO im Monat. Die übernimmt u.a. Kosten für anwaltliche Abmahnungen sowie für die Beseitigung von Internetinhalten durch professionelle Dienstleister. Gern erstellen wir dir ein Angebot. 

Mehr zum Thema auf iRIGHTS

Du hast Fragen? Ich helfe!

 



03381/ 212487
Mo-Fr 8-20 Uhr