Wintersportler sollten nie ohne Privathaftpflicht in den Urlaub fahren

Kategorie: Haftpflicht

Wer einen anderen über den Haufen fährt, ist nach §823 BGB zum Schadensersatz verpflichtet.

Hat der Verursacher keine Privathaftpflichtversicherung und keine finanziellen Mittel, den Schaden zu ersetzen, geht der Geschädigte leer aus.

Obwohl sie Privathaftpflichtversicherung heißt, ist niemand verpflichtet, eine abzuschließen. Vielleicht sollte man das mal ändern. Dann müsste niemand auf seinen Kosten sitzen bleiben. So eine Absicherung ist ab 50 € pro Jahr zu haben.


Kann ich mich selbst schützen, solange viele nicht versichert sind?


Ja. Wer in seinem Vertrag die sogenannte „Forderungsausfalldeckung“ vereinbart hat, braucht sich keine Sorgen machen. Die übernimmt dann den Schaden, der vom Verursacher nicht ersetzen werden kann. Wir erstellen dir gern ein Angebot oder prüfen deinen bestehenden Vertrag.

Du willst außerhalb von Deutschland Urlaub machen? Dann vergiss auch die Auslandskrankenversicherung nicht!

Du hast Fragen? Ich helfe!

 



03381/ 212487