Zehnjähriges Mädchen läuft vor einen Bus und muss 15.000 € Strafe zahlen

Kategorie: Haftpflicht

Als der Busfahrer bremst, werden drei Fahrgäste schwer und sieben leicht verletzt. Der Busfahrer steht unter Schock und muss therapiert werden. Arbeitsausfall und Sachschaden beziffern sich auf etwa 22.000 €. Die Richterin taxiert die Mitschuld des Busfahrers auf 30% "Allein der Betrieb eines Kraftfahrzeuges stelle eine Gefahr dar." So muss die Familie des Kindes aber immer noch 15.000 € Strafe zahlen.

Bleibt zu hoffen dass eine Privathaftpflichtversicherung besteht - die würde alle Zahlungen übernehmen.

Eine PHV gibt es bereits ab 45 € pro Jahr. Sie zählt zu den wichtigsten Absicherungen und sollte deshalb in keinem Haushalt fehlen.

 

 

Du hast Fragen? Ich helfe!

 



03381/ 212487